Verkauf

Nachzucht Aufnahme eines Käufers

Wir verkaufen unsere Schildis nach circa sieben Monaten. Wichtig ist uns, dass die Tiere später einen Garten zur Verfügung haben. Niemals verkaufen wir Tiere an Zwischenhändler, da uns wichtig ist wo unsere Tiere hinkommen.

Schildkröten sind ein Hobby mit viel Verantwortung, deshalb eignen sich diese Tiere auch nicht für Kinder! Schnell werden sie langweilig, da Schildkröten nun mal keine Kuscheltiere sind.

Auch das Argument, "Schildkröten rufen keine Allergien hervor" rechtfertigt nicht Kindern ein Tier zu schenken, womit es nichts anfangen kann. Der Kauf sollte vorher gut durchdacht sein und das eine oder andere Fachbuch bereits gelesen sein. Nur eine gesunde Schildkröte bereitet auf Dauer Freude.

Ich lehne im übrigen die Einzelhaltung bei Schildkröten unbedingt ab, da wir bei der Beobachtung unserer Schildkröten so etwas wie soziale Bindungen immer wieder beobachten.

Checkliste vor dem Kauf:

  1. Habe ich die Möglichkeit die Tiere auch im Garten (Freigehege) zu halten?
  2. Ist dort auch ausreichend Sonne?
  3. Habe ich genügend Futterquellen für Wildfutter?
  4. Habe ich genug Zeit um einer artgerechten Haltung folge zu leisten?
  5. Was ist mit dem Tieren im Urlaub?
  6. Wo ist ein guter Tierarzt der sich auch mit Schildkröten auskennt?
  7. Habe ich ein Terrarium für die Übergangszeit?
  8. Habe ich genug Geld für die Ausstattung?
  9. Habe ich eine Überwinterungsmöglichkeit?
  10. Bin ich bereit diese Tiere über einen sehr langen Zeitraum zu halten?

Diese Liste könnte noch weitere 20 Punkte haben und wäre noch nicht am Ende.

Wenn man sich nach reiflicher Überlegung für einen Kauf entschieden hat, sollte man nun nicht nur nach dem billigsten Anbieter suchen. Es gibt in Deutschland zahlreiche Züchter, die ihre Sache sehr gut machen und einen Züchter sollte man immer einem Zoogeschäft vorziehen. Den kann man dann auch vor Ort ausfragen und sich über dies und das noch erkundigen. Die Tiere sollte man sich gut ansehen und auf ihren Gesamtzustand achten. Ein guter Züchter wird keine kranken Tiere verkaufen, sollte ihm das bekannt sein. Wir achten zum Beispiel darauf, dass unsere Tiere eine Winterruhe gemacht haben. Tiere mit zu geringem Gewicht werden erst ein Jahr später verkauft, da diese Tiere ihre Winterruhe erst im nächsten Jahr machen.

Kostenplan für die Anschaffung

Schnell wird man feststellen, dass die Anschaffung der Schildkröte der weitaus günstigste Part des ganzen war, wenn man es richtig machen will.

Terrarium je nach Bauart: 100 bis 500 Euro
Kühlschrank zum überwintern: Ca 300 Euro
Freigehege mit Schlafhaus von 300 Euro bis einige Tausend je nach Geschmack und Ausstattung.
Wärmelampe und Einrichtung Terrarium 120 Euro
Tierarztkosten im Schnitt 100 Euro im Jahr
Futterkosten( bei großen Wildfutteranteil) Ca 50 Euro im Jahr.
Tiere zwischen 100 und 150 Euro pro Jungtier.